Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG

Dr. Dieter Steinkamp ist „Energiemanager des Jahres 2016“

08.12.16 | Personen

Der Vorstandsvorsitzende der RheinEnergie AG, Dr. Dieter Steinkamp, wurde von einer Jury, bestehend aus hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien, zum Energiemanager des Jahres 2016 gewählt. Gewürdigt wurde unter anderem Steinkamps unternehmerischer Mut, durch den Bau einer neuen, hochmodernen Gas- und Dampfturbinenanlage im Kölner Stadtteil Niehl in die Energiewende hineinzuinvestieren und gleichzeitig den Ausbau der erneuerbaren Energien massiv fortzusetzen.

„Bis 2020 will die RheinEnergie 300 Millionen Euro in erneuerbare Energien investieren. Als Reaktion auf die immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen im ‚Stammgeschäft‘ erschließt Dieter Steinkamp neue Geschäftsfelder wie zum Beispiel Energiedienstleistungen für große Kunden“, hebt das Jury-Mitglied Michael Ebling, Präsident des VKU, hervor.

Ähnlich äußert sich Juror Christian Held, Partner bei BBH: „Sich vor Herausforderungen nicht zu verschließen, sie vielmehr als Chance zu begreifen. Dieses Ideal haben viele Manager. Für Dieter Steinkamp ist es seit Jahren gelebte Praxis. Er verkörpert Kontinuität im Wandel und gehört zu den Gestaltern, die den tiefen Veränderungsprozess der Energiewirtschaft positiv mitprägen.“

„Das Spannungsfeld zwischen Sicherung der Ertragskraft und dem Aufbau zukunftsfähiger Geschäftsmodelle stellt enorme Anforderungen, und die bewältigt Dieter Steinkamp vorbildlich“, so begründet Christof Spangenberg, Geschäftsführer der K.Group, sein Votum für den RheinEnergie-Chef.

Dieter Steinkamp in einer ersten Reaktion auf seine Wahl zum Energiemanager des Jahres: „Dieser Preis bestätigt den Kurs unseres Unternehmens, in einer gesunden Balance die Investitionen vor allem für den Klimaschutz im Wärmemarkt, für ein sicheres Rückgrat der Stromerzeugung und den parallelen Aufbau von Kapazitäten erneuerbarer Energien vorzunehmen.“

Und Steinkamp gibt sich bescheiden: “Natürlich benötigt man immer eine Person, die man ehren kann; ich sehe diesen Preis aber als Anerkennung und Auszeichnung für das Unternehmen mit seinem gesamten Team, das mit hohem Engagement dafür arbeitet, die RheinEnergie in die Zukunft hinein zu entwickeln. Insofern nehme ich ihn gerne stellvertretend für die gesamte Belegschaft entgegen. 3 100 Energiemanager passen nun mal auf keine Bühne, da bedarf es eines Vertreters.“

Helmut Sendner, E&M-Herausgeber und Initiator des Preises: „Steinkamp ist kein öffentlicher Protzer, sondern ein positiv wahrzunehmender Manager, der die alte Energiewelt ohne Brüche in eine solide Zukunft führt.“

Die RheinEnergie trägt heute Verantwortung in einer Region von 2,5 Millionen Menschen bei der Versorgung mit Energie, Wasser und einem breiten Portfolio von Dienstleistungen. Bundesweit ist sie vor allem im Sektor „Services“ für Industrie und Wirtschaft aktiv. Dieter Steinkamp (56) ist seit Mitte 2009 Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie. 2007 trat er als Vertriebsvorstand ins Unternehmen ein. Sein im Juni 2017 auslaufender Vertrag wurde aktuell um fünf weitere Jahre verlängert.
Die Preisverleihung an Dieter Steinkamp findet im Januar 2017 in Köln statt.

Quelle: Energie & Management Verlagsgesellschaft mbh

Keywords:Dr. Dieter Steinkamp, Energiemanager, RheinEnergie AG

Thema: Personalmanagement

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.