Steuerungs-System "change.art"

Schleicher Electronic steigt in E-Mobilitätsmarkt ein

24.06.15 | Elektromobilität Erneuerbare

Das Berliner Elektronikunternehmen Schleicher Electronic erweitert sein Produktportfolio: Der Spezialist für Maschinensteuerungen und Sicherheitselektronik hat das erfolgreiche Steuerungs-System „charge.art“ für Elektroauto-Ladestationen übernommen und ist ab sofort für dessen Entwicklung, Produktion und Vermarktung zuständig.

charge.art ermöglicht Ladeparkbetreibern die reibungslose Steuerung und Abrechnung des Ladevorgangs – von der Buchung einer Ladestation bis hin zur Bezahlung. Ein intelligentes Lastmanagement in Verbindung mit spezieller Software sorgt dabei für die automatische Anpassung des elektrischen Leistungsbedarfs an die verfügbaren Stromquellen.

Die Ladesäulen können im Stand-Alone-Betrieb verwendet oder mittels verschlüsselter Kommunikation an übergeordnete IT-Systeme angebunden werden. Die charge.art-Produkte sind bereits seit 2009 erfolgreich in Deutschland und in Österreich im Einsatz.

Darüber hinaus ist das Steuerungs-System skalierbar: Kunden, z.B. Hotels, Parkhausbetreiber oder Unternehmen, können mit einer Basis-Ladestation beginnen und diese bei Bedarf problemlos um weitere Features wie z.B. Internetfähigkeit aufrüsten. Der Schaltungsaufbau gewährleistet eine geringe Wartungsintensität bei gleichzeitig hoher Betriebssicherheit.

Steuerungs-Know-how

Die Übernahme von charge.art ist Teil der Schleicher-Wachstumsstrategie. „Der Markt für Elektromobilität birgt enormes Potenzial und steht kurz vor seinem Durchbruch in Deutschland. Entscheidend wird der Aufbau der Ladeinfrastruktur sein“, erklärt Sven Dübbers, Geschäftsführer von Schleicher Electronic.

„Daher war es für uns ein logischer Schritt, unser Steuerungs- und Elektronik-Know-how in diese Zukunftsbranche einzubringen. Die Übernahme der preisgekrönten charge.art-Steuerung bildet den perfekten Einstieg.“ charge.art war 2011 mit dem Innovationspreis der Initiative „Land der Ideen“ ausgezeichnet worden.

Gleichzeitig plant Schleicher mit charge.art den Einstieg in den rasant wachsenden asiatischen Markt. Dafür wird kurzfristig eine auf die Bedürfnisse des chinesischen Marktes zugeschnittene Variante entwickelt.

Der bisherige charge.art-Hersteller, Schaltschrankbauer ART Antriebs- und Regeltechnik GmbH, will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, werden Schleicher und ART eng zusammenarbeiten.

Keywords:Schleicher Electronic, E-Mobilität, change.art, ART Antriebs- und Regeltechnik GmbH

Thema: Mobilität, erneuerbare Energien

Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare.