Energielexikon

Das Energielexikon auf energie.de ist mit über 700 Stichwörtern das Nachschlagewerk für Fachbegriffe aus allen Bereichen der Energiewirtschaft und bietet somit ein fundiertes Grundlagenwissen für die Fach- und Führungskräfte der Energiewirtschaft. Mit dem täglichen eWA-Newsletter (energie-Wissen-Aktiv), dem Wissensquiz der Energiewirtschaft, können Sie ihr Wissen festigen und ihre Kompetenz täglich ausbauen.

  • LPG

    Unter diesem Begriff versteht man Flüssiggas, mitunter auch „Autogas“ genannt, welches vor allem aus Propan und Butan besteht. Es handelt sich hierbei um ein Gas, das auch bei..mehr lesen >>

  • Wärmetauscher

    Ein Wärmetauscher ist ein Apparat, mit dem thermische Energie von einem Transportmedium an ein anderes übertragen werden kann. Die einsetzbaren Medien - zumeist Wasser, Öl oder geschmolzenes Salz -..mehr lesen >>

  • Wafer

    Wafer (eng.: Waffel) sind dünne, kreisförmige Halbleiterscheiben, die zumeist aus Silizium bestehen. Sobald Siliziumstäbe nach ihrer Herstellung in dünne Schichten zerschnitten werden, spricht man..mehr lesen >>

  • k-Wert

    Die Wärmedurchgangszahl oder auch k-Wert gibt die Wärmemenge an, die bei einem Unterschied von 1° C zwischen Innen- und Außentemperatur pro Stunde auf einem Quadratmeter durch die Außenfläche..mehr lesen >>

  • Kalina-Kreisprozess

    Als Kalina-Kreisprozess oder Kalina-Cycle-Verfahren bezeichnet man ein in den 1970er Jahren vom russischen Ingenieur Alexander Kalina entwickeltes Dampferzeugungsverfahren, bei dem auf niedrigem..mehr lesen >>

  • Kalte Verbrennung

    Auch katalytische Verbrennung genannt. Es handelt sich dabei eigentlich um einen katalytischen Oxidationsprozess. Er läuft (im Gegensatz zur Verbrennung mit sichtbarer Flamme) mit Hilfe eines..mehr lesen >>

  • Kaltreserve

    Kaltreserve ist ein Begriff aus dem Betrieb energietechnischer Anlagen. Darunter versteht man Betriebsmittel die außer Betrieb genommen wurden jedoch für den Bedarfsfall in Betriebsbereitschaft..mehr lesen >>

  • Kapitalkosten

    Als Kapitalkosten bezeichnet man die Kosten vom Kapital, die man auch als Zinsen oder Miete bezeichnen kann. Wird Kapital in ein Unternehmen, ein Projekt oder eine Anlage investiert, so erwartet der..mehr lesen >>

  • Kathode

    Eine Kathode ist eine Elektrode, die Elektronen abgibt. Bei einem verbrauchenden Gerät stellt die Kathode die negativ geladene Elektrode dar, bei einem stromerzeugenden Gerät die positive Elektrode...mehr lesen >>

  • Kavernenspeicher

    Kavernenspeicher sind künstlich angelegte, zylinderförmige Untergrundspeicher, die zur Lagerung von Erdgas oder Erdöl verwendet werden. Kavernen verfügen über Durchmesser von bis zu 80m und erreichen..mehr lesen >>

  • Kavitation

    Als Kavitation bezeichnet man den Effekt, bei dem sich durch hohe Druckschwankungen in Flüssigkeiten Dampfblasen bilden. Oft beobachtet wird dieser Effekt an Schiffspropellern oder Wasserturbinen...mehr lesen >>

  • KfW-Effizienzhaus

    Der Begriff "Effizienzhaus" ist ein Qualitätszeichen, das von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zusammen mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und..mehr lesen >>

  • KfW-Energiesparhäuser

    Ein klar definiertes Energiespar-Label wurde von der Kreditanstalt für Wiederaufbau ins Leben gerufen, die im Auftrag des Bundes Fördermittel vergibt. Anforderungsniveaus sind der..mehr lesen >>

  • Kilowatt Peak

    Kilowatt peak (kWp) beschreibt die Leistung von Anlagen zur Stromproduktion bei Standard-Testbedingungen. Bei Solaranlagen entspricht ein solcher Standart in etwa der maximalen Leistung der..mehr lesen >>

  • Kissengas

    Der Begriff Kissengas beschreibt einen Teil des Gases in Untergrundgasspeichern, der sich in Kissengas und Arbeitsgas unterteilt. Das Kissengas bezeichnet hierbei das Gasvolumen, das in einem..mehr lesen >>

  • KKW

    Kernkraftwerke (KKW) sind Kraftwerke, die durch Kernspaltung von radioaktivem Material in Reaktoren die freigesetzte thermische Energie in Strom umwandeln. In Deutschland existieren derzeit 12..mehr lesen >>

  • Kleinwasserkraftwerkszertifikate

    Das Kleinwasserkraftwerkszertifikat ist eine österreichische Urkunde, die einem Stromhändler als Nachweis über gekauften Kleinwasserkraftwerksstrom dient. In Österreich müssen alle Stromhändler bzw...mehr lesen >>

  • Klimalabel

    Als Klimalabel oder auch CO2-Label bezeichnet man einen Hinweis auf Produkten, der Auskunft über die Klimaverträglichkeit des Produkts geben soll. Derzeit gibt es noch kein etabliertes Klimalabel,..mehr lesen >>

Treffer 1 bis 15 von 39