Energielexikon

Das Energielexikon auf energie.de ist mit über 700 Stichwörtern das Nachschlagewerk für Fachbegriffe aus allen Bereichen der Energiewirtschaft und bietet somit ein fundiertes Grundlagenwissen für die Fach- und Führungskräfte der Energiewirtschaft. Mit dem täglichen eWA-Newsletter (energie-Wissen-Aktiv), dem Wissensquiz der Energiewirtschaft, können Sie ihr Wissen festigen und ihre Kompetenz täglich ausbauen.

  • LPG

    Unter diesem Begriff versteht man Flüssiggas, mitunter auch „Autogas“ genannt, welches vor allem aus Propan und Butan besteht. Es handelt sich hierbei um ein Gas, das auch bei..mehr lesen >>

  • Wärmetauscher

    Ein Wärmetauscher ist ein Apparat, mit dem thermische Energie von einem Transportmedium an ein anderes übertragen werden kann. Die einsetzbaren Medien - zumeist Wasser, Öl oder geschmolzenes Salz -..mehr lesen >>

  • Wafer

    Wafer (eng.: Waffel) sind dünne, kreisförmige Halbleiterscheiben, die zumeist aus Silizium bestehen. Sobald Siliziumstäbe nach ihrer Herstellung in dünne Schichten zerschnitten werden, spricht man..mehr lesen >>

  • WACC

    Als WACC (Weighted Average Cost of Capital) oder zu deutsch "gewichtete durchschnittliche Kapitalkosten" bezeichnet man einen Ansatz, der für Investitionsentscheidungen in Unternehmen..mehr lesen >>

  • Wafer

    Wafer (eng.: Waffel) sind dünne, kreisförmige Halbleiterscheiben, die zumeist aus Silizium bestehen. Sobald Siliziumstäbe nach ihrer Herstellung in dünne Schichten zerschnitten werden, spricht man..mehr lesen >>

  • wahrscheinliche Reserven

    Als wahrscheinliche Reserven (probable reserves) bezeichnet man eine von drei Reserve-Kategorien aus der Öl und Gasförderung. Hierbei handelt es sich um Reserven, die mit einer Wahrscheinlichkeit von..mehr lesen >>

  • Wärmebereitstellungsgrad

    Der Wärmebereitstellungsgrad oder auch Rückwärmezahl gibt bei einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung an, wie stark die Temperatur der Zuluft im Verhältnis zur Ablufttemperatur durch den..mehr lesen >>

  • Wärmebrücke

    Wärmebrücken sind Bereiche in Gebäudefassaden, bei denen es zu einer Unterbrechung der Wärmeisolierung kommt. Sie entstehen, wenn Baustoffe mit unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit verwendet werden..mehr lesen >>

  • Wärmecontracting

    Das Wärmecontracting ist eine spezielle Form der Energiedienstleistung, bei der der Eigentümer eines Gebäudes mit einem Unternehmen einen Langzeitvertrag zur Wärmelieferung abschließt. Wird eine..mehr lesen >>

  • Wärmeleitung

    Wenn Teile eines Körpers unterschiedlich hohe Temperaturen aufweisen, dann fließt Wärme von den Stellen höherer Temperatur zu denen niedrigerer Temperatur. Dieser Prozess der Wärmeleitung führt also..mehr lesen >>

  • Wärmepumpe

    Die Wärmepumpe (oft als Erdwärmeheizung bezeichnet) dient der Gewinnung von Wärme aus der Umwelt. Dabei kann jedem Umweltmedium wie Grundwasser, Luft oder dem Erdreich Wärme entzogen werden, um diese..mehr lesen >>

  • Wärmerückgewinnungsgrad

    Der Wärmerückgewinnungsgrad ist definiert als Verhältnis der Temperaturdifferenz zwischen Zuluft und Außenluft zur Temperaturdifferenz zwischen Abluft und Außenluft in einer Lüftungsanlage mit..mehr lesen >>

  • Wärmesenke

    Als Wärmesenke bezeichnet man ein Bauteil, das eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzt und meist auch über eine hohe Wärmekapazität verfügt. In der Gebäudetechnik stehen Wärmesenken als synonym für..mehr lesen >>

  • Wärmestromdichte

    Die Wärmestromdichte ist eine physikalische Größe mit der man quantitativ einen Wärmeübertragungsvorgang beschreiben kann. Sie ist definiert als thermische Energiemenge, die pro Zeiteinheit eine..mehr lesen >>

  • Wärmetauscher

    Ein Wärmetauscher ist ein Apparat, mit dem thermische Energie von einem Transportmedium an ein anderes übertragen werden kann. Die einsetzbaren Medien - zumeist Wasser, Öl oder geschmolzenes Salz -..mehr lesen >>

  • Wasserkraft

    Wasserkraft ist ein im Wesentlichen erneuerbarer Energieträger und leistet einen erheblichen Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. In einem Wasserkraftwerk strömt Wasser durch eine..mehr lesen >>

  • Wasserrecht

    Das Wasserrecht regelt die Bewirtschaftung von Gewässern durch Anlieger. Nutzungsrechte einer Person oder Gesellschaft auf bestimmte Gewässer werden genau festgehalten. Das Wasserrecht bestimmt unter..mehr lesen >>

  • WEA

    Als WEA kürzt man im Energiesektor Windenergieanlagen ab, die oft auch als Windkraftanlagen bezeichnet werden. Sie dienen der Stromproduktion aus Windkraft und werden mit Leistungskapazitäten..mehr lesen >>

Treffer 1 bis 15 von 34