Backloading

Wikipedia
Quelle: Wikipedia

Im Emissionshandel steht der Begriff Backloading für das Zurückhalten von Emissionrechten (Zertifikaten). Hierdurch entsteht eine Verknappung von Zertifikaten am Emissionsmarkt, so dass bei konstanter Nachfrage die Preise für diese steigen. Die wirtschaftliche Situation in Europa hatte dazu geführt, dass mehr Emissionen im europäischen Markt zur Verfügung standen als benötigt wurden. In der Folge fielen die Preise der Zertifikate, und der Anreiz einer Emissionsvermeidung durch die Emittenten verringerte sich. Durch das Backloading gelangen bestimmte Zertifikatsmengen nicht in den Markt und der Preis steigt.

Keywords:Emissionsrechte, Energiepolitik

Thema: Energiepolitik, Beschaffung + Handel, Energieerzeugung