Rohbiogas

Auf dem Hof Denissen in Mecklenburg-Vorpommern wird Spargel auf beheizten Feldern angebaut. Die dazu notwendige Wärme liefern zwei Biogasanlagen von EnviTec.
Quelle: Envitec

Als Rohbiogas bezeichnet man das grob aufbereitete Biogas in einer Biogasanlage, welches aus einem Gasgemisch besteht und noch nicht zur energetischen Verwertung verwendbar ist. Das Rohbiogas ist i.d.R. bereits zum Teil entschwefelt und entwässert und weist, je nach Ausgangsbiomasse, einen Methananteil von 45-70% (Erdgas >89%) auf. Zur weiteren Verarbeitung durchläuft das Rohbiogas entweder eine Grundaufbereitung, so dass es als Brennstoff für ein BHKW verwendet werden, oder eine aufwendige Aufbereitung auf Erdgasqualität, wodurch es ins Gasnetz eingespeist werden kann.

 

 

Thema: Bioenergie