Wärmetauscher

Wärmetauscher Typ HRV 366 (links) und ERV 366 (rechts)
Quelle: PAUL Wärmerückgewinnung GmbH

Ein Wärmetauscher ist ein Apparat, mit dem thermische Energie von einem Transportmedium an ein anderes übertragen werden kann. Die einsetzbaren Medien - zumeist Wasser, Öl oder geschmolzenes Salz - können dabei flüssig oder gasförmig sein. Wärmetauscher werden eingesetzt, wenn in einem Energiekreislauf kein Stoffaustausch geschehen kann oder soll. Desto größer die Oberfläche des Wärmetauschers zwischen den beiden Transportmedien ist, desto geringer ist die Wärmedifferenz, wenn sie den Wärmetauscher verlassen.

Thema: Geothermie, dezentrale Energieerzeugung, erneuerbare Energien