(Quelle: FfE)

Unter dem Motto „Energie ist digital“ findet am ersten Veranstaltungstag der Ministerdialog zum Verbundprojekt „C/sells - Großflächiges Schaufenster im Solarbogen Deutschlands“ statt. Neben einschlägigen Vorträgen zur digitalen Transformation des Energiesystems wird diese hochaktuelle Thematik bei einer Podiumsdiskussion mit herausragenden Persönlichkeiten aus Politik und Energiewirtschaft diskutiert. Ein abschließender Festvortrag von Prof. Dr.-Ing. Harald Lesch zur Frage „Digitale Energiewende – Reicht das, um den Klimawandel zu stoppen?“ rundet das Programm ab, bevor sich die Teilnehmer beim Abendempfang mit musikalischer Untermalung fachlich austauschen können.

Perspektiven und Wege für ein zukunftsfähiges Energiesystem bilden den Schwerpunkt der nachfolgenden zweitägigen FfE-Fachtagung. Den Auftakt wird wieder in bewährter Weise das Doktorandenkolloquium mit einem Blick auf aktuelle Forschungsarbeiten in der Energiewirtschaft bilden. Als besonderes Highlight werden ausgewählte Masterandinnen und Masteranden die Gelegenheit haben, zu Beginn des Kolloqiums ihre Arbeiten im Rahmen eines Wettbewerbes um die beste Masterarbeit vorzustellen und am Ende des Veranstaltungstages mit dem Helmut-Schaefer-Preis für ihre Arbeit ausgezeichnet zu werden.

Als weitere Tagungsschwerpunkte stehen Lösungswege für ein Gelingen der Energiewende, neue Unternehmensstrategien „Wie lässt sich mit Innovationen Geld verdienen?“, die Ziele des deutschen Energiekonzeptes und eine nachhaltige Energieversorgung und Ressourcennutzung im Vordergrund.

Der vierte und letzte Veranstaltungstag der FfE-Energietage widmet sich mit der Vorstellung des Verbundforschungsprojektes „Dynamis“ ganz der Dekarbonisierung des Energiesystems. Im Vordergrund steht dabei die Identifikation der großen Stellhebel zur Emissionsreduktion und die Bedeutung einer ambitionierten CO2-Verminderung für unser zukünftiges Energiesystem. „Leben in einer dekarbonisierten Welt“ – Vor diesem Hintergrund werden Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft abschließend im Rahmen einer Podiumsdiskussion über die damit einhergehenden Chancen und Herausforderungen für Energiewirtschaft und Politik sprechen.

Weitere Informationen, das Tagungsprogramm sowie das Anmeldeformular für die FfE-Energietage 2019 finden Sie auf der Website der FfE www.ffe.de

Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) e.V.

Ähnliche Beiträge