Eine der größten Photovoltaik-Dachanlagen Asiens, die Belectric errichtet hat.

Eine der Photovoltaik-Dachanlagen, die Belectric vor Kurzem in Indien installiert hat (Bildquelle: Belectric)

Im Dezember 2018 ging für Arvind Limited eine Photovoltaik-Anlage mit einer installierten Leistung von 16 MWp in Betrieb. Im Mai 2019 folgte eine Anlage in Chennai mit einer installierten Leistung von rund 10 MWp. Die beiden Anlagen zählen zu den größten Dachinstallationen Asiens. Sie wurden jeweils innerhalb eines halben Jahres unter Einhaltung hoher Arbeitssicherheitsstandards gebaut. Dafür erhielt Belectric in Indien vom Fachmagazin EQ International die Auszeichnung „Dach-EPC-Unternehmen des Jahres“ in Gold. Da vor allem der indische EPC-Markt einer der größten, am schnellsten wachsenden und anspruchsvollsten Solarmärkte ist, freute sich Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der BELECTRIC Solar & Battery GmbH, ganz besonders über diese Auszeichnung.

Im weiteren Jahresverlauf ist geplant, ein Solarkraftwerk in Karnataka mit einer Gesamtkapazität von 250 MWAC zu errichten. Durch diesen Freiflächen-Solarpark soll die Zielmarke von einem Gigawatt Projektleistung in Indien bis Ende dieses Jahres erreicht werden. Das Projekt in Karnataka wird die leistungsstärkste Anlage, die Belectric in Indien aufgestellt hat.

Da Belectric immer weiter wächst, muss es sein indisches Team stetig vergrößern. Dafür hat das Unternehmen kürzlich ein neues Bürogebäude in Mumbai bezogen. Am neuen Standort haben mehr als doppelt so viele Mitarbeiter Platz.

et-Redaktion

Ähnliche Beiträge