EUROHeat&Power Ausgabe 10/2019

EUROHeat&Power Ausgabe 10/2019

Optisch und thematisch fit für die Zukunft

Nichts ist beständiger als der Wandel. Dies gilt sowohl für die Fernwärmebranche als auch für deren Fachzeitschrift – die EURO HEAT&POWER. Der Fortschritt treibt die Branche an, Forschung und Entwicklung machen sie zukunftsfähig, neue und verbesserte Technologien werden umgesetzt. Inhaltlich hat die EURO HEAT&POWER dies immer begleitet und damit ihr Themenspektrum ständig aktualisiert. Nun wird die Aktualität der Fachzeitschrift auch optisch deutlich: Ab jetzt erscheint die EURO HEAT&POWER in einem neuen, modernen Layout.

Mit diesem möchten wir gleichzeitig die Verbundenheit zu unseren Herausgebern AGFW und Euroheat & Power noch stärker hervorheben (s. S. 5). So wie die deutsche Ausgabe auf das Orange des deutschen Fachverbands abgestimmt ist, so erscheint die englische Ausgabe künftig im Grünton des europäischen Dachverbands. Zudem signalisiert das Logo des jeweiligen Verbands auf der Titelseite unsere Zugehörigkeit. Beibehalten – aber ebenfalls dem neuen Erscheinungsbild angepasst – haben wir selbstverständlich die Verbandsseiten, auf denen Sie stets wichtige Informationen von AGFW (s. S. 10f) und in der englischen Ausgabe von Euroheat & Power finden.

Was erwartet Sie in Heft 10 – außer einem neuen Design? Zukunftsgerichtete Fachbeiträge!

Bei den Stadtwerken Haßfurt beispielsweise kommt erstmals ein Blockheizkraftwerk zum Einsatz, das mit reinem Wasserstoff betrieben werden kann. Auf „grüne“ Technologie setzen immer mehr Versorger, indem sie Solarthermie in die Fernwärmenetze einbinden. Über die Marktsituation wird im Fachaufsatz ab S. 20 berichtet. Die Einbindung volatiler, dezentraler Wärmeerzeuger bringt nicht nur Herausforderungen mit sich, sondern hat auch Auswirkungen auf die bestehenden Netze, die in Forschungsvorhaben untersucht werden (s.S. 24 und S. 32). Geprüft wurde auch, ob die Stahlqualitäten von werkmäßig gedämmten Verbundmantelrohren den Vorgaben der Produktnormen EN 10217-2 und EN 10305-3 entsprechen (S. 40). Neue Strategien zur Senkung der Rücklauftemperaturen finden Sie in dieser Ausgabe (S. 49) ebenso wie einen Bericht über den vorbildlichen Einsatz einer Absorptionskälteanlage (S. 16). Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den aktuellen Fachbeiträgen im neuen Outfit.

E-Magazin lesen Abo bestellen Einzelheft kaufen

Silke Laufkötter, Chefredakteurin EUROHeat&Power