White-Label-Plattform VLINK wird durch Energiemanagementsystem von VLINK ergänzt

Die zu Vattenfall gehörende End-to-End-Service-Plattform für Energiedienstleistungen VLINK und das EnBW-Startup Energybase arbeiten künftig zusammen. Ziel ist es, Energieversorger und Stadtwerke bei der Umsetzung eigener Produkte im Bereich Energiedienstleistungen zu unterstützen. Dafür wird das White-Label-Portfolio von VLINK um das intelligente Energiemanagementsystem von Energybase erweitert. Es vernetzt Photovoltaikanlage, Energiespeicher sowie Wärmeerzeugung und Ladeinfrastruktur für Elektroautos mit dem Ziel, den Eigenverbrauch auf bis zu 80 Prozent zu steigern. Das System ermittelt dafür auf Basis eines selbstlernenden Algorithmus, ob der selbsterzeugte Strom verbraucht, gespeichert oder eingespeist werden sollte.

„Damit die einzelnen Energielösungen perfekt ineinandergreifen, braucht es ein intelligentes Energiemanagementsystem. Deshalb freuen wir uns, mit energybase einen Partner gefunden zu haben, der dieses komplexe Zusammenspiel sowohl technisch als auch aus Kundensicht perfekt beherrscht“, erklärt Markus Reinhardt, Geschäftsführer der Vattenfall Smarter Living GmbH.

„Durch die Zusammenarbeit mit VLINK erweitern wir unser Portfolio und können Stadtwerken künftig ein umfassendes Full-Service-Angebot bieten – von einzelnen Produktbausteinen bis hin zur kompletten Abwicklung ihres neuen Produkts inklusive Hardwarepaketen, zertifizierten Handwerkspartnern und Kundenbetreuung“, erklärt Dominik Gluba, Head of Energybase. Der Name für das neue Produkt steht bereits fest: Energybase Premium wird ab sofort für Stadtwerke deutschlandweit verfügbar sein.

VLINK ist eine White-Label-Plattform für den Vertrieb und die Abwicklung von Energiedienstleistungen der Vattenfall Smarter Living GmbH. Speziell für Energieversorger und Stadtwerke entwickelt bietet die Plattform nicht nur umfangreiche digitale und automatisierte White-Label-Services für Stadtwerke sondern auch die entsprechenden Abwicklungsleistungen rund um die Bereiche Photovoltaik, Batteriespeicher, Wärmeerzeugung und Ladelösungen. Die White-Label-Plattform wird aktuell bereits von über 50 Partnern genutzt.

Martin Heinrichs

Ähnliche Beiträge