Die Stadt Bergkamen hat mit dem vom Rat beschlossenen Integrierten Klimaschutzkonzept eine strategische Grundlage für die kommunale Energie- und Klimapolitik geschaffen. Im Rahmen dieses Konzepts wird der Klimaschutz als Querschnittsaufgabe wahrgenommen, die vielfältige Handlungsfelder umfasst. Insgesamt beinhaltet das Klimaschutzkonzept der Stadt fünf Handlungsfelder mit insgesamt 27 Einzelmaßnahmen, welche bereits sukzessive umgesetzt werden. Wesentlicher Grundgedanke ist es nun, kommunales Handeln mit den Aktivitäten und Interessen aller weiteren Akteure im Stadtgebiet zu verbinden.

Zur weiteren Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes ist bei der Stadt Bergkamen im „Amt Planung, Tiefbau, Umwelt“ zum 01.07.2021 folgende Projektstelle befristet zu besetzen:

Klimaschutzmanagement (m/w/d)

Die befristete Vollzeitstelle ist nach der Entgeltgruppe 11 TVöD (Ingenieurwesen) ausgewiesen.

Die Stelle wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert und ist zunächst befristet für zwei Jahre mit der Option für eine Verlängerung um ein weiteres Jahr. Die Besetzung der Stelle erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung des Förderantrags durch das Ministerium sowie der Genehmigung des Haushaltes durch die entsprechende Aufsichtsbehörde.

Die Stelle umfasst insbesondere folgende Aufgabengebiete:

  • Initiierung, Koordination und konkrete Umsetzung bestimmter im Klimaschutzkonzept enthaltenden Maßnahmen in den Handlungsfeldern:
    • Planen, Bauen, Sanieren
    • Erneuerbare Energien
    • Wirtschaft
    • Stadtverwaltung, Eigenbetriebe, Kommunalpolitik
    • Mobilität
  • Vorbereitung politischer Beschlüsse sowie Mitwirkung bei der Berichterstattung in politischen Gremien
  • Steuerung der Abläufe und dezernatsübergreifender Arbeitsgruppen
  • stadtweite Initiierung, Entwicklung und Begleitung von Beratungsangeboten,  Arbeitsgruppen und Kooperationen sowie der Vernetzung von Klimaakteuren (z.B. Politik, Verwaltung, Bevölkerung, Wirtschaftsunternehmen und weiteren Projektpartnern)
  • Durchführung von Wettbewerben, Kampagnen, Veranstaltungen etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung von bürgerschaftlichen Engagement und Aktivierung weiterer lokaler Akteure als Multiplikatoren der kommunalen Arbeit im Klimaschutz
  • Monitoring und Controlling des kommunalen Klimaschutzes

Eine Änderung des Aufgabenspektrums bleibt vorbehalten.

Voraussetzungen für die Bewerbung:

  • abgeschlossenes Bachelor-, Master- oder Diplomstudium der Natur- oder Ingenieurswissenschaften mit den Schwerpunkten Umwelt, Klima, Energie, erneuerbare Energien oder vergleichbar

Weitere wünschenswerte Voraussetzungen für die Bewerbung:

  • Erfahrungen in der Planung, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen

Persönliche Voraussetzungen:

  • hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement
  • konzeptionelle, selbstständige und fachübergreifende Denk- und Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Kreativität
  • Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Motivationsfähigkeit
  • Interesse an intensiver Öffentlichkeitsarbeit

Sonstiges:

Es handelt sich um einen Arbeitsplatz, der entweder mit einer Vollzeitkraft oder mit Teilzeitkräften so besetzt werden soll, dass die Arbeitszeit sowohl vor- als auch nachmittags abgedeckt ist.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Zentralen Dienste, Herr Thomas Hartl, unter der Telefonnummer 02307/ 965-219 gerne zur Verfügung.

Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 25.04.2021 an die Stadt Bergkamen, Zentrale Dienste, Rathausplatz 1, 59192 Bergkamen.

Bewerbungen per E-Mail (personal@bergkamen.de) sind bei Zusammenfassung der Unterlagen in einem PDF-Dokument ebenfalls möglich.

Jetzt bewerben! Zur Übersicht