Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherholungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Die Stadt Duisburg sucht für das Umweltamt, Sachgebiet Klima- und Hochwasserschutz, zur Umsetzung des kommunalen Klimaschutzkonzeptes zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von bis zu drei Jahren drei 

Klimaschutzmanager/innen

 

Das Aufgabengebiet:

Weiterentwicklung und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Duisburg, insbesondere

  • Projektsteuerung der im Klimaschutzkonzept entwickelten Nachhaltigkeitsallianz in enger Kooperation mit Wirtschaft, Industrie, Logistik, Hafen und Wissenschaft
  • Koordination der Umsetzung der weiteren Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes, Erstellung der Leistungsbeschreibungen und Begleitung der Vergabe
  • Darstellung und Kommunikation der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Duisburg, Repräsentation der Themen und Konzepte auf öffentlichen Veranstaltungen, gegenüber der Presse, in Expertenkreisen und politischen Gremien
  • Vernetzung der lokalen Klimaschutzakteure zur Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches
  • Einbindung der Kommune in größere Netzwerke, um den Austausch mit externen Klimaschutzakteuren wie Umweltorganisationen, anderen Kommunen, überregionalen Netzwerken usw. zu fördern und Anregungen für Klimaschutzaktivitäten zu erhalten
  • Regelmäßige Evaluation der Maßnahmen und Prozesse im Bereich des Klimaschutzes

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master oder vergleichbarer Abschluss) mit Schwerpunkt Umwelt, erneuerbare Energien / regenerative Energien / Energieeffizienz oder Klima
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Klimaschutzes
  • Erfahrung im Transitionsmanagement und im transdisziplinären Wissensmanagement
  • gute Kenntnisse im Bereich der energiewirtschaftlichen Prozesse sowie in der aktuellen Entwicklung im Bereich der Erneuerbaren Energien
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Erfahrung mit digitalen Aktivierungs- und Informationsmöglichkeiten
  • zielgerichtetes Handeln, analytisches Denken und Überzeugungskraft für den Aufbau einer Nachhaltigkeitsallianz
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit und Leidenschaft für den Klimaschutz
  • freundliches, verbindliches und überzeugendes Auftreten
  • sicherer Umgang mit Standardsoftware (Word, Excel, Power Point), Bereitschaft zur Anwendung spezifischer Programme
  • Der Einsatz eines privateigenen PKWs ist wünschenswert. In diesen Fällen wird unter Anerkennung der nach dem Landesreisekostengesetz erforderlichen triftigen Gründe eine pauschalisierte Kilometerentschädigung gezahlt

Wir bieten:

  • ein zunächst bis zu 3 Jahre befristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVöD
  • Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre soweit die weitere Förderung des Projektes bewilligt wird •
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans/Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg (www.duisburg.de/frauenbuero). Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Ihre aussagekräftige Bewerbung für die Kennziffer 31-12/50045175 (271) kann nur berücksichtigt werden, wenn Sie diese bis zum 17.08.2020 über unsere Karriereseite www.duisburg.de/karriere online einreichen.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über den Ausbildungsabschluss bzw. Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei.

Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich. Sie haben keinen Internetzugang oder die Möglichkeit Ihre Bewerbungsunterlagen einzuscannen? Dann rufen Sie uns an – wir finden eine Lösung: 0203/283-2728.

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Griebe, Umweltamt, Telefon 0203/283-5917, bei Fragen zum Bewerbungsverfahren an Frau Strutz, Personalamt, Telefon 0203/283-7681.

Jetzt bewerben! Zur Übersicht