netzpraxis Ausgabe 1-2 2020

Neben neuen Prozessbus- und IoT-Anwendungen wird ein ganzheitlicher Prozess von der Planung, über Projektierung, Parametrierung und Dokumentation bis zur Inbetriebnahme ermöglicht. Dies erfordert übergreifendes System- und Prozessverständnis, aktuelles Wissen über IT-Sicherheit und kreative, neue Prüfmethoden. Die Mitarbeiter im Umfeld der Schutz- und Leittechnik sind auf diesem Weg mitzunehmen. Es lohnt sich gerade auch für junge Leute sehr, in diesem spannenden und innovativen Berufsfeld zu arbeiten.

Am 18. und 19. Februar findet in Berlin das Tutorial Schutz- und Leittechnik statt. Über viele Jahre hat sich diese Tagung zur führenden Veranstaltung für Schutz und Leittechnik entwickelt mit Vorträgen, Workshops und einer Messe der Schutz und Leittechnik. Die Experten der Schutz- und Leittechnik aller Marktpartner treffen sich auf dieser Tagung, um technische Fragestellungen zu diskutieren, nach Lösungen zu suchen und diese in die Öffentlichkeit zu tragen. In Vorträgen und Workshops werden praxisnahe Themen aus Schutz- und Leittechnik, Kommunikation und Cybersecurity, das Prüfen sekundärtechnischer Anlagen sowie neue technische Anwendungsregeln behandelt. Wir sprechen über konkrete Zukunftslösungen, wir tauschen uns mit verschiedenen Blickwinkeln aus und tragen zur Weiterentwicklung bei. Wir behandeln aber auch die grundlegenden klassischen Themen unseres Umfeldes. Wir leisten mit diesem Tutorial einen wichtigen Beitrag, Ihre Mitarbeiter über die aktuellen Themen zu informieren und sich zu vernetzen.

Seien Sie wieder dabei, wir freuen uns auf Sie.

Marcel Engel (l.), Netze BW GmbH, und Dr. Heinrich Hoppe-Oehl, Westnetz GmbH, Tagungsleitung ETG-FNN Tutorial Schutz- und Leittechnik