Mit aktuell sechs Mitarbeitern bietet die Wisag Elektrotechnik ihren Kunden von Erfurt aus Rundumbetreuung im Bereich der Elektrotechnik

Mit aktuell sechs Mitarbeitern bietet die Wisag Elektrotechnik ihren Kunden von Erfurt aus Rundumbetreuung im Bereich der Elektrotechnik (Bild: Wisag)

Um für den wachsenden Kundenkreis auch in Zukunft optimal aufgestellt zu sein, ist die neue Niederlassung auf der Suche nach Kollegen: Rund sechs weitere Mitarbeiter sollen eingestellt werden, vor allem Fachkräfte aus der Elektrotechnik und Stromversorgung werden gesucht.

„In den letzten Jahren wurde der dortige regional sehr großflächige Markt durch unsere Niederlassungen in Dresden und Leipzig betreut“, schildert Frank Poniwas, Geschäftsführer der Wisag Elektrotechnik Mitteldeutschland GmbH & Co. KG, die Gründe für den Aufbau des neuen Standorts in Erfurt. „Da aber auch seit Jahren stetige, nachhaltige und steigende wirtschaftliche Investitionen in der Region getätigt werden, sich neue Unternehmen ansiedeln und weiterführende Wirtschaftsförderprogramme für die Zukunft geplant sind, haben wir uns für die Gründung einer weiteren Niederlassung entschieden, um noch zielgerichteter und flexibler auf die steigenden Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse reagieren zu können und bereits realisierte Projekte auch direkt vor Ort mit lokal ansässigen Mitarbeitern noch effektiver betreuen zu können.“ Vor allem kleine und mittlere Unternehmen zählen dabei zum Kundenstamm des Industriedienstleisters. Da der Standort eng mit weiteren Regionen der Wisag Elektrotechnik zusammenarbeitet, erstreckt sich der Aktionsradius bis nach Hessen, Sachsen-Anhalt und bis Bayern.

Die Kompetenzen der Wisag Elektrotechnik liegen in der Herstellung, Montage und Wartung elektrotechnischer Anlagen und Komponenten im Bereich der Nieder-, Mittel und Hochspannung. Das Kompetenzspektrum deckt die Projektierung, Planung und Montage von Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen, Transformatoren und Schutztechnik, USV-Anlagen, Netzersatzaggregaten, Leittechnik, Stark- und Schwachstromtechnik, Prozess- und Anlagenautomatisierung ab.

np-redaktion

Ähnliche Beiträge