Pilotprojekt für mehr Flexibilitäten in Haushalten

Durch eine intelligente Koordination kleinteiliger Flexibilitäten soll maximaler Nutzen für das Stromnetz geschaffen werden (Bildquelle: BSW/Grammer Solar/R. Ettl)

Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet und das Solarenergie-Unternehmen sunvigo starten ein Pilotprojekt zur möglichen Nutzung kleinteiliger Flexibilitäten im Engpassmanagement. Ziel ist es, das bislang ungenutzte Potenzial von vorhandenen Solaranlagen, Elektroautos, Batteriespeichern und Wärmepumpen abzurufen und durch deren intelligente Vernetzung das Netzengpassmanagement effizienter zu gestalten. Stellt Tennet eine Überlastung des Netzes fest, steuert sunvigo die Solaranlagen, Batteriespeicher, Elektrofahrzeuge und Wärmepumpen so, dass Engpässe im Stromnetz reduziert werden können. 

In dem Pilotprojekt testen die beiden Unternehmen gemeinsam mit Haushalten in der Nähe von Bremen und München, wie durch eine intelligente Koordination kleinteiliger Flexibilitäten maximaler Nutzen für das Stromnetz geschaffen werden kann. Kleinteilige dezentrale Flexibilitäten ergänzen den notwendigen Netzausbau, um das Übertragungsnetz volkswirtschaftlich optimal auszubauen und können eine wichtige Ergänzung zu konventionellen Redispatch-Potenzialen werden, um die benötigte Flexibilität auch über den Kohleausstieg hinaus langfristig zu sichern, betont Tennet.

Die notwendige Steuerungs- und Messtechnik verbaut sunvigo: Eigenheime werden mit intelligenten Messsystemen sowie einer Steuerbox ausgestattet. Über die Equigy Crowd-Balancing-Plattform, die Tennet gemeinsam mit anderen europäischen Netzbetreibern entwickelt hat, wird die gebündelte Flexibilität von Kleinanlagen und -verbrauchern an Tennet kommuniziert und damit für das Stromnetz nutzbar gemacht. Während auf der Plattform bislang Pools aus sehr ähnlichen Komponenten wie E-Autos teilnehmen, werden durch sunvigo die Flexibilitätspotenziale ganzer Häuser gebündelt. Dieser Ansatz in Kombination mit dem entstehenden Marktplatz für regionale Flexibilitäten eröffne neue Möglichkeiten für das Engpassmanagement, betont Tennet.

SW&W-Redaktion

Ähnliche Beiträge