EUROHEAT&POWER Ausgabe 09/2020

EUROHEAT&POWER Ausgabe 9/2020

Die Erde hatte lange Geduld mit uns – das ist vorbei

Ja – als de Saint-Exupéry 1943 „Le petit Prince“ schrieb, wussten die Menschen noch nichts von schmelzenden Polkappen, tauendem Permafrost, steigendem Meeresspiegel und Extremwetterereignissen. Heute wissen wir’s – und die „tipping points“ rücken näher. So nannte der renommierte Klimawissenschaftler Professor Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Gründer des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, etwa im Jahr 2000 erstmals die überregionalen Bestandteile des globalen Klimasystems, die sich bereits durch geringe äußere Einflüsse abrupt ändern und Kaskadeneffekte auslösen können – Effekte, die zum Teil unumkehrbar sein werden.

Und was tut der Mensch? Der lebt weiter nach dem Motto „Ich emittiere CO2, also bin ich.“ Das ist, euphemistisch gesprochen, kurzsichtig. Ich nenne es lieber beim Namen: Wer angesichts der seit Jahrzehnten belegten Veränderungen unseres Lebensraums Erde weitermacht wie bisher, ist egoistisch, hat sich in einem Paralleluniversum eingerichtet und macht sich schuldig an uns, unseren Kindern und deren Kindern.

Perspektivwechsel: Wo wollen wir hin? Ganz einfach: Dem Klimakiller CO2 müssen wir weltweit ans Leder. Wer endliche Ressourcen verbrennt auf Nimmerwiedersehen, soll dafür zahlen. Wer regenerative Ressourcen nutzt, ohne die Umwelt zu belasten, soll dafür belohnt werden. Damit solche Steuerungen funktionieren, sind Politiker da: Bepreist CO2-Emittenten und belohnt CO2-Sparer!

Klar ist das komplex: Stabilität, Wirtschaftlichkeit, soziale Verträglichkeit, unbedingte Nachhaltigkeit – um all dies unter einen Hut zu bringen, braucht es mutige politische Führung. Das Amt muss der Gesellschaft dienen. Und die Wissenschaft soll bitte weiterhin die Karten schonungslos auf den Tisch legen. Die Erde hatte lange Geduld mit uns. Das ist vorbei. Der Kleine Prinz würde uns ziemlich sicher empfehlen, sofort loszulegen. Jetzt. In dieser Sekunde.

E-Magazin lesen Newsletter abonnieren

Andreas Lederle, Geschäftsführer der Erdwärme Grünwald GmbH und der Geothermie Unterhaching Produktions GmbH & CO. KG, Mitinitiator der deutschlandweiten Kampagne „Wärmewende durch Geothermie“