et - Ausgabe 11/2020

et - Ausgabe 11/2020

Kernfragen der Energiewende

Im ersten Artikel des Titelblocks dieser Ausgabe wird mit dem Konzept der flexiblen Wärmespeicherkraftwerke eine aussichtsreiche Antwort vorgestellt.

In Deutschland betrachtet man die Kernfrage Energieversorgungssicherheit meist durch die Linse eines funktionierenden Marktes. Wie unsere Autorin zu Beginn der Rubrik Zukunftsfragen erläutert, muss der Blickwinkel geopolitisch erweitert und stärker auf strategische Handlungsfähigkeit geachtet werden.

Bekanntlich können die volatilen Erneuerbaren bislang nur einen geringen Beitrag zur Versorgungssicherheit im Stromsektor leisten. Welche Aussichten bedeutet das für Gaskraftwerke – Auslaufmodell oder Zukunftstechnologie? Ausführungen hierzu gibt es ebenfalls in der Zukunftsfragen-Rubrik.

Ein Kernproblem bei E-Mobility besteht darin, dass einerseits die Energiewirtschaftvor der Herausforderung steht, neue Geschäftsmodelle für Ladeinfrastruktur und Stromtarife zu entwickeln, dabei aber stets stabilen Netzbetrieb insbesondere auf Verteilnetzebene gewährleisten muss. In der Rubrik Energiemarkt wird über ein innovatives Gemeinschaftsprojekt berichtet, das mit Hilfe einer Smartphone-App das zukünftige Fahrverhalten von Elektrofahrzeugen untersucht. Ziel ist, einen zeitlich und räumlich hochaufgelösten Blick auf die zukünftige Schnittstelle
zwischen Mobilitäts- und Stromsektor zu ermöglichen.

E-Magazin lesen Newsletter bestellen App Download

Franz Lamprecht, Chefredakteur et - Energiewirtschaftliche Tagesfragen