Bei den Best of Energy Days stellen Experten der Energie- und Fernwärmebranche im Web-Talk-Format ihre Innovationen vor. Seien auch Sie dabei und sichern Sie sich jetzt die kostenfreie Teilnahme

Bei den Best of Energy Days stellen Experten der Energie- und Fernwärmebranche im Web-Talk-Format ihre Innovationen vor. Seien auch Sie dabei und sichern Sie sich jetzt die kostenfreie Teilnahme (Quelle: Joshua Woroniecki from Pixabay)

Die Energie- und Fernwärmebranche trifft sich am 23. und 24. März zu den „Best of Energy Days 2022“. Im Rahmen dieses digitalen Web-Talk-Formats stellen Hersteller und Dienstleister in Interviews ihre technologischen Highlights 2022 vor. Moderiert werden die Interviews von EUROHEAT&POWER-Chefredakteurin Silke Laufkötter und ew-Magazin-Chefredakteur Martin Heinrichs.

Die Fernwärme steht im Mittelpunkt des vierten Themenblocks, der mit dem AGFW startet. AGFW-Geschäftsführer Werner R. Lutsch wird sich den Fragen zum aktuellen Osterpaket der Bundesregierung stellen. Im Gespräch mit Harald Rapp, Bereichsleiter Stadtentwicklung, stehen die aktuellen Entwicklungen zur kommunalen Wärmeplanung und zur Plattform Grüne Fernwärme im Zentrum der Betrachtung.  

Innovative Rohrsysteme stellen Martin Beck von Logstor und Caesar CastelSilao von Brugg Pipes vor. Diese wertvolle Infrastruktur lässt sich mit Leckagewarnsystemen schützen. Über Netzüberwachung und Digitalisierung wird Bruno Repar von Isoplus berichten. Roger Pletscher von Brugg Pipes wird erklären, wie durch eine Leckageüberwachung eine optimale Kostenkontrolle möglich ist. Wichtig für den Betrieb von Fernwärmerohren ist die kontinuierliche Heizwasseraufbereitung, die Florian Laubenstein von Veolia Water Technologies vorstellt. Eine effiziente Erzeugung des Heizwassers ermöglicht die Kraft-Wärme-Kopplung. Inwiefern diese das Rückgrat im globalen Energiemix ist, wird Stefan Liesner von 2 G Energy erläutern.   

Energiemesstechnik, Elektromobilität und Netzautomatisierung

In den ersten drei Themenblöcken geht es um die Schwerpunkte Smart Meter, Energiemesstechnik und -management, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, Netzautomatisierung und Smart Grid sowie Digitalisierung. Mit dabei sind hier die Unternehmen EFR, Voltaris, Vivavis, Hager, Janitza electronics, Depsys, Wago, HMS Industrial Networks, Uniper Energy Sales, Omexom, collectAI, Zenner sowie weitere Player aus den Bereichen Energiewirtschaft und -technik.

Marcus Hörhammer von Volatris wird zum Beispiel Lösungsoptionen für den effizienten Rollout intelligenter Messsysteme präsentieren. Ein wichtiges Thema sind dabei die Schnittstellenprojekte, die das Unternehmen zurzeit im Rahmen seiner Anwendergemeinschaft durchführt. Im Mittelpunkt der Präsentation von Zenner stehen die Themen SMGW und CLS-Management sowie die neue Technische Richtlinie des BSI. Intelligente Messdatenerfassung, intelligente Kommunikationsgateways und Sensorik für den Netzbetrieb stehen u.a. im Mittelpunkt der Interviews mit den Unternehmen Janitza electronics, HMS Industrial Networks und Actemium.

Dies und vieles mehr erfahren Sie bei den Best of Energy Days 2022. Seien auch Sie dabei und sichern Sie sich jetzt die kostenfreie Teilnahme an den Best of Energy Days 2022.

Jetzt kostenfrei anmelden!

EHP-Redaktion

Ähnliche Beiträge